WeingutBiniagual - ein Veredelungszentrum für einheimische Rebsorten

Manto Negro, Prensal Blanc, Giró, Callet - all das sind autochthone mallorquinische Rebsorten, die für die mallorquinischen Weinkellereien in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen haben. Diese Rebsorten "wachsen" nicht einfach so, sondern werden in vielen, mühsamen Arbeitsschritten herangezogen - von Veredelungsexperten, die im nordpspanischen Navarra heimisch sind. 

Bis zum Jahr 2017 schickten die mallorquinischen Winzer ihre Edelreise (die von den Weinstöcken geschnitten werden, deren Sorte man erhalten will) zum Veredlungsbetrieb auf dem Festland -meistens ist das Viveros Villanueva, der gröβte Betrieb seiner Art in Spanien und zweitgröβter in Europa. Dort wurden die Edelreise auf die Unterlage -amerikanischen Ursprungs, da dieser reblausresistent ist- aufgepfropft, und die neuen Pflanzen wurden ein Jahr lang gehegt und gepflegt, bis sie nach Mallorca geschickt und dort gepflanzt wurden.

Seit 2017 hat sich diese Vorgehensweise wegen der Verbreitung des Feuerbakteriums Xylella Fastidiosa grundlegend geändert. Um ihre Ausbreitung zu verhindern, darf seither nämlich kein Pflanzenmaterial von Mallorca oder anderen Baleareninseln aus exportiert werden. Der Reben-Veredelungsbetrieb Viveros Villanueva lieβ aber seine Kunden nicht hängen und bot eine Lösung: 

Er schickte ein Team aus mehr als 20 Mitarbeitern und drei Sattelschlepper voller Material vom nordspanischen Navarra aus nach Mallorca, um die Veredelung vor Ort durchzuführen. Als Standort auf Mallorca wurde wegen der idealen Lage und des verfügbaren Platzes die 170 Hektar groβe Finca Biniagual ausgewählt. Es war das erste Mal überhaupt in der Geschichte von Villanueva -ein Familienunternehmen in der fünften Generation-, daβ man auβerhalb des eigenen Betriebes arbeitete.


Rund 350.000 Reben wurden 2017 mit authochtonen Rebsorten veredelt, in Biniagual angepflanzt, so daβ sie Wurzeln schlagen konnten, und anschlieβend im Winter ausgegraben und an die Winzer verkauft, die so die einheimischen Rebsorten in ihren eigenen Weinfeldern anpflanzen konnten. Seither wurde dieser Vorgang aufgrund des fortbestehenden Verbotes, wegen der Xylella Fastidiosa Pflanzenmaterial aus Mallorca auszuführen, jedes Jahr wiederholt.